„Ein wirklich erstaunliches Ding“ von Hank Green – Wie Roboter Carl eine ganze Welt verrückt macht.

Vor einiger Zeit habe ich bei einem Gewinnspiel vom Hörbuch Hamburg Verlag das Hörbuch und das Buch zu „Ein wirklich erstaunliches Ding“ von Hank Green gewonnen. Einige mögen aufhorchen, da ihr den Namen „Green“ bestimmt schon öfter gehört habt. Sein Bruder John Green ist als Autor bereits etabliert und nun hat auch Hank sein erstes Buch publiziert.

Klappentext:

#shitstorm

Stell dir vor, Außerirdische kommen auf die Erde – und du postest das allererste Video davon.

Genau so verläuft »Tag X« für die 23-jährige April. Ihr Clip von »Carl«, einer mysteriösen, aber beeindruckenden Roboter-Skulptur, geht über Nacht viral und katapultiert sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Überall auf der Welt sind Carls aufgetaucht – und niemand weiß, woher oder warum.

Die Ungewissheit lässt eine mediale Hysterie ausbrechen – Schock, Neugier und Angst treffen auf Sensationslust und apokalyptische Fantasien.

Immer mehr Verschwörungstheoretiker, die sogenannten Defender, sehen in der außerirdischen Intelligenz eine Bedrohung, gegen die es zu kämpfen gilt – und dazu gehört auch deren Entdeckerin April …

›Ein wirklich erstaunliches Ding‹ ist im September 2018 in den USA erschienen und stand auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste. Hank Green betreibt gemeinsam mit seinem Bruder John den Video-Kanal ›Vlogbrothers‹.

Was passiert in dem Buch „Ein wirklich erstaunliches Ding“ ?

BE9B3A3F-4F90-4757-A833-DB18E4450E40.JPG

April ist Künstlerin und kommt eines Nachts von ihrer Arbeit in einer Software-Firma nach Hause und bemerkt plötzlich einen riesigen Metallklotz, der auf der Straße steht. Sie ruft ihren Freund Andy an, der für sie einen Film drehen soll.
Dieses Video wird zum Hit und millionenfach geklickt. Dort interviewt April Carl und stellt den Roboter vor.
Dieser Roboter ist kein Unikat, denn er tauchte weltweit über 60 Mal zur gleichen Zeit auf. Niemand weiß, wie sie dahin gekommen sind, denn obwohl einige Orte videoüberwacht werden, hat man keinen Ursprung feststellen können.
Innerhalb einer Nacht wird April zum Star und beschäftigt sich mit der Frage von Berühmtheit. Egal in welcher Hinsicht scheint eine übersinnliche Kraft auch in ihre Karten zu spielen. April kann das erste Rätsel lösen und kann mithilfe von Freunden und Wissenschaftlern dem großen Geheimnis hinter Carl näher kommen.
Während der ganzen Zeit steigt April der Ruhm zu Kopf und sie wird beinahe wahnsinnig. April möchte immer die erste Person und das erste Medium sein, das von Neuigkeiten rund um Carl berichtet. Doch es bildet sich Widerstand und eine Gruppe von Carl-Gegnern sieht in den großen Metallrobotern eine Gefahr. Bedrohung aus dem All!
April kämpft gegen die Defender und versucht die Menschen für Carl zu sensibilisieren. Denn in ihren Augen stellt er keine Gefahr da. Er versucht die Menschen zur Zusammenarbeit zu bringen, indem er ihnen Aufgaben und Rätsel in einer Traumwelt stellt. Sie sollen miteinander arbeiten und können gewisse Aufgaben nicht alleine lösen.

Schaffen Sie es oder ist Carl doch eine große Gefahr und versucht die Menschheit zu zerstören?

Der erste Satz:

„Ja, ja, ich weiß – ihr erwartet hier ein Abenteuer-Epos voller Intrigen, Geheimnisse, Nahtod und echtem Tod, aber vorher (wobei ihr natürlich jederzeit zu Kapitel dreizehn vorblättern dürft, ich kann euch keine Vorschriften machen) werdet ihr euch damit auseinandersetzen müssen, dass ich, April May, nicht nur die Schlüsselfigur eines der bedeutsamsten Ereignisse der Menschheitsgeschichte bin, sondern auch eine Anfang Zwanzigjährige, die nicht immer alles richtig gemacht hat.“
– Seite 9, Kapitel eins

5EAC6849-2044-422B-92AB-E59FD2CAFFB3.JPG

Wie hat mir das Buch „Ein wirklich erstaunliches Ding“ gefallen?

Das Buch versucht das Ereignis als real darzustellen. Der Erzähler (April) suggeriert dem Leser immer, dass er besagtes Video bereits gesehen hat, weil es von der ganzen Welt gesehen wurde. Außerdem „wüsste“ er schon, was passiert.
Das fand ich sehr interessant, da so die gesamte Geschichte nahbarer gemacht wird.

Die Schreibweise vom Bruder John Greens ist sehr angenehm und leicht zu verstehen. Obwohl der erste Satz sehr schachtelig und besonders lang ist, kann ich mich daran erinnern, an bestimmten Passagen hängen geblieben zu sein. Das Buch „Ein wirklich erstaunliches Ding“ richtet sich an Generation Y und die Digital Natives.
April ist eine junge Designerin und erfährt den temporären Ruhm am eigenen Leib. Durch ihr YouTube-Video kennt die ganze Welt die junge Frau. Und bei vielen ist Instagram, YouTube und Co. genau das. Wir suchen die Anerkennung, wir wollen etwas besonders neues und hippes posten. Wir wollen von der Masse abheben.
Oft habe ich gelesen, dass das Buch eine Kritik unserer heutigen Lebensart sein soll. Ich habe lange darüber nachdenken müssen, da es nicht offensichtlich mit dem gespannten Bogen da steht.

Was ich auch super spannend fand, war die Tatsache der Trennung der Gesellschaft. Bin ich für oder gegen neue Innovation und Fremdes? Sehe ich in jedem Unbekannten eine Gefahr oder eine Chance?

Schlussendlich finde ich „Ein wirklich erstaunliches Ding“ ein gelungenes Debüt von Hank Green. Es hat mich persönlich nicht vom Hocker gehauen, weil ich an vielen Stellen nicht wusste, wohin dieses Buch hinaus will. Was will April mir jetzt sagen? Dadurch entstanden viele langgezogene Stellen. Aber dennoch finde ich das Buch wichtig und genau diese „Kritik“ und das „Aufmerksammachen“ war für mich der Grund, an dem Buch dran zubleiben.
Für Jugendliche und junge Erwachsene ist „Ein wirklich erstaunliches Ding“ ein wirklich wichtiges Buch!

Liebe Grüße
Eure Lin


Informationen zu dem Buch „Ein wirklich erstaunliches Ding

 

42E37923-D418-422C-9CD8-B4BD31351250.JPG

Autor: Hank Green
Titel: Ein wirklich erstaunliches Ding
Originaltitel :  An Absolutely Remarkable Thing
Verlag: bold bei dtv
ISBN: ISBN 978-3-423-79040-6
Preis: 22,00€
Seiten: 448
Erschienen am: 28. Februar 2019

Ein Gedanke zu “„Ein wirklich erstaunliches Ding“ von Hank Green – Wie Roboter Carl eine ganze Welt verrückt macht.

  1. Pingback: 2019 – Welt voller Bücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s