„Erebos 2“ von Ursula Poznanski – Erebos ist zurück und es hat dazugelernt

Vor soooo vielen Jahren habe ich Erebos verschlungen und ich kann mit Stolz behaupten, dass es mein ältestes Buch im Bücherregal ist. Aus diesem Grund war ich unfassbar gespannt auf den zweiten Teil und habe mir direkt ein Exemplar vorbestellt.

Klappentext:

EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT
Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden …
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …

Wo würde Erebos in unserer allseits vernetzten Gegenwart wieder auftauchen? Auf dem Smartphone, auf Facebook, auf Twitter? Was würde es über WhatsAppYoutube oder Instagram anrichten? Ursula Poznanski fand, die Zeit war reif für Erebos 2.

Was passiert in „Erebos 2“?

20190820093147_IMG_4479-01.jpeg

Nick Dunmore musste vor  10 Jahren bereits gegen Erebos kämpfen und hatte seitdem Ruhe. Doch nun taucht auf seinem Smartphone eine App mit einem Logo auf, welches ihm Bauchschmerzen verursachen müsste. Ein schlichtes rotes E schmückt die zweifelhafte App. Und auch auf seinem Computer findet er sie auf dem Desktop. Es ist klar: Erebos ist zurück und braucht Nick.

Damals hat er gegen die Machenschaften des Spiels angekämpft und zusammen mit seinen Freunden, das eigentliche Ziel herausgefunden. Auf diesem Weg nahm es alles in Kauf. Auch den Tod. Wird es dieses Mal erneut so sein? Das ist Nicks große Befürchtung und aus diesem Grund ist er skeptisch. Allerdings hat sich die Technik weiterentwickelt und er kann keinen Schritt mehr tätigen, ohne dass die App ihm nicht folgt. Das gestaltet das Warnen seiner Freunde schwierig, da das Spiel ihn jedes Mal aufs Neue straft, sobald es mitbekommt, dass Nick gegen  die Vorlagen verstößt. Doch irgendwie muss er es doch wieder schaffen.

Ein Schüler namens Derek findet eines Tages ebenfalls die neue App auf seinem Smartphone, doch er tut es als Scherz seiner kleinen Schwester ab. Anfangs hat er noch sehr viel Spaß an dem rätselhaften Spiel und der Geheimnistuerei, doch er merkt nicht, dass auch er zum Spielball von Erebos wird. Genau wie Nick 10 Jahre zuvor dem Fantasyspiel mit Aufgaben in der realen Welt verfallen ist, verfällt auch Derek dem machtvollen Spiel. Erst als seine Schwester Emily ihn anspricht, ob er schon einmal etwas von Erebos gehört habe und dass es damals den Tod mehrerer Menschen in Kauf genommen hat, sorgt sich Derek langsam. Doch nun ist es zu spät aus dem Spiel auszusteigen…

Der erste Satz:

„Seit ich Bescheid weiß, habe ich keine Nacht mehr länger als drei Stunden geschlafen.“
Seite 7

20190820093228_IMG_4481-01.jpeg

Wie hat mir „Erebos 2“ gefallen?

Ich dachte mir, ich sage erstmal was zu dem Namen. Denn von dem bin ich leider nicht so begeistert… „Erebos 2“ klingt irgendwie so einfallslos. Mir ist zwar bewusst, dass man das Buch sowieso so genannt hätte und dass es wegen des Wiedererkennungswertes sinnvoll gewesen ist. Aber mir persönlich wäre ein kreativerer Name lieber gewesen.

20190820093211_IMG_4480-01.jpeg

Dann komme ich zu der Geschichte.
Der Leser trifft auf bekannte Charaktere aus „Erebos“ und allen voran natürlich auf Nick, der schon damals der Protagonist der Geschichte war. Auch dieses Mal kann der Leser in seine Gedanken und Gefühle blicken, doch er muss sich diesen Platz mit Derek teilen, der im Gegensatz zu Nick noch nichts von Erebos Gefahren weiß. Die Teilung der Protagonistensicht ist meiner Meinung nach richtig gut gelungen, da man so auch sehen konnte, wie Erebos den unwissendes Spieler um den Finger wickelt.
Der Verlauf der Geschichte ist unvorhersehbar und sobald man wieder herausfindet, wer und welcher Zweck hinter der Auferstehung von Erebos steckt, ist man geschockt. Dieses Mal kommt Erebos noch mit einer tieferen Botschaft, aber ich möchte euch die Spannung nicht wegnehmen.

Der Schreibstil hat mich dazu verleiten lassen, dass  ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Ich  musste mich zwischendurch stoppen, das Buch nicht all zu schnell zu lesen, weil ich mich sonst geärgert hätte. (für alle, die es interessiert: Mein Vorhaben hat ganz gut funktioniert 😉 )

Schlussendlich komme ich zu dem Schluss, dass sich meine ganze Vorfreude definitiv gelohnt hat. Die Fortsetzung vonErebos“ ist Ursula Poznanski gelungen, da sie die neuen Entwicklungen mit der erweiterten Technologie verbunden hat. Ich bin zwar der Meinung, dass man das ganze noch weiter ausbreiten hätte können, aber wer weiß, vielleicht gibt es ja in 10 Jahren noch einen dritten Teil 😉

Liebe Grüße
Eure Lin


Informationen zu dem Buch „Erebos 2“

20190820093240_IMG_4482-01.jpeg

 

Autorin: Ursula Poznanski
Titel: Erebos 2
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7432-0049-4
Preis: 19,95 € für das Hardcover mit Seitenschnitt und Goldprägung
Seiten: 512
Erschienen am: 14. August  2019

Ein Gedanke zu “„Erebos 2“ von Ursula Poznanski – Erebos ist zurück und es hat dazugelernt

  1. Pingback: 2019 – Welt voller Bücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s